Kategorie-Archiv: Leitthemen

Auch Menschen mit Demenz lieben Sport, Bewegung und Lebensfreude

Nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft leben zurzeit  etwa  1,4 Millionen Demenzkranke in Deutschland. Pro Jahr kommen ca. 40 000 Neuerkrankungen hinzu.  Falls nicht ein dramatischer Durchbruch in der Bekämpfung der Demenz gelingt, rechnen die Experten mit ca. 3 Millionen Demenzkranken im Jahr 2050. Und nach einem Durchbruch sieht es momentan nicht aus. Bis aus Experimenten mit Mäusen oder Zellkulturen hilfreiche Medikamente werden, dauert es sehr lange. Weiterlesen

Die Gesetzliche Rentenversicherung

PD 2_12_Leitthema

Letzter Teil einer dreiteiligen Serie über das deutsche Sozialversicherungssystem.

Das Alter ist ein Risiko – so jedenfalls ist es zu verstehen, dass man sich gegen seine Auswirkungen absichert. Für lange Zeit war die Zahl der Kinder ein wichtiger Faktor. Wer viele Kinder hatte, war im Alter abgesichert. In einer gewissen Weise hat sich daran trotz Riesterrente und gesetzlicher Rentenversicherung nichts geändert. Was früher für den Einzelnen galt, gilt heute für die Gesellschaft als Ganzes. Mit diesem Artikel über die Rentenversicherung endet unsere dreiteilige Serie über das deutsche Sozialversicherungssystem.  Weiterlesen

Die soziale Pflegeversicherung

Teil 2 einer dreiteiligen Serie über das deutsche Sozialversicherungssystem

Rentnerin

Die Pflege war ursprünglich eine natürliche Fürsorge innerhalb der Familie oder Gruppe. Der Arzt und Autor Klaus Dörner geht sogar davon aus, dass die Hilfs- und Pflegebedürftigkeit schwacher Individuen wie Kinder, Kranke und Alte der eigentliche Grund für das Entstehen und Zusammenhalten von menschlichen Gesellschaften war. Bereits die Neandertaler pflegten; bei Ausgrabungen hat man Skelette mit verheilten Brüchen gefunden, die so schwer waren, dass die Betroffenen nur mit Unterstützung ihrer Gruppe überleben konnten.  Weiterlesen

Good News is Good News

Von Harald Spies

In den sozialen Netzwerken verbreiten sich gute Nachrichten besser als schlechte. Jonah Berger, Sozialpsychologe an der Universität von Pennsylvania, führt das auf die gefühlte Nähe im virtuellen Freundeskreis zurück: „Wenn Du eine Geschichte mit Freunden und Gleichgesinnten teilst, machst Du Dir viele Gedanken, wie sie reagieren könnten.“ Weiterlesen