Berufliche Zukunft in der Gesundheitswirtschaft

Knapp vier Millionen Menschen arbeiten in Deutschland im Gesundheits- und Sozialbereich.  Das sind fast 14 Prozent sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Dieser Wirtschaftsbereich ist damit die drittgrößte Branche

Während in vielen Wirtschaftsbereichen die  Beschäftigungszahlen stagnieren oder gar zurückgehen, steigen sie im Gesundheitsbereich kontinuierlich an – in den Gesundheitsberufen zwischen den Jahren 2000 bis 2010 bereits um 21 %. Wegen der steigenden Lebenserwartung wächst auch die Zahl der Menschen, die zunehmend auf gesundheitliche Hilfe und Versorgung angewiesen sind. Schon heute fehlen 30 % der benötigten Fachkräfte. Die Nachfrage wird sich nach Schätzungen in den nächsten 10 Jahren um 60 % steigern.

Vor allem Hochschulabsolventen im Gesundheitswesen haben glänzende Aussichten auf eine Karriere im In- und Ausland. Die APOLLON-Hochschule hat dazu eine interessante Grafik erstellt.

a13953ba23

Weitere Infos zur Grafik und zur APOLLON-Hochschule finden Sie hier:
https://www.apollon-hochschule.de/