Archiv für den Monat: Juni 2013

Eine Tolle Mannschaft – Toll24 nimmt an Stuttgarter Laufveranstaltung teil

Stuttgart-Jauf_2013-006_0028
Das Laufteam bereitet sich in der Schleyer-Halle vor

Im Rahmen seines Programmes „Fit for the Future“ ermutigt die Toll Unternehmensgruppe ihre Mitarbeitenden auch zur Teilnahme an Sportveranstaltungen. Mit gutem Beispiel ging dabei Geschäftsführer Markus Lepack voran, der zusammen mit den Söhnen des Firmengründers und mit Unterstützung von der Abteilung Recruitment am Stuttgart Lauf 2013 teilnahm. Arbeitgeber und Arbeitnehmer waren auf Augenhöhe unterwegs. Das ist gemeinsame Gesundheitsvorsorge, die Spaß macht.

Weiterlesen

Vier zentrale Botschaften für Menschen mit beginnender Demenz

Angehörige merken es als erste, wenn bei einem Familienmitglied eine demenzielle Veränderung eintritt. Für Betroffene in dieser Frühphase gibt es zu Zeit noch sehr wenige Beratungs oder Hilfsangebote. Doch es gibt erste Ansätze. Im Interview spricht Sylvia Kern, Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg über Angebote für Frühbetroffene. Die Fragen stellte Harald Spies

Weiterlesen

Reine Nervensache – GBS und CIDP

Stromschlag

Das menschliche Nervensystem erbringt Leistungen, die auch mit modernsten Computern nicht annähernd nachzubilden sind. Alles was wir von unserer Umwelt erfahren, teilt sich uns über die Nervenbahnen mit. Alles was wir willentlich tun, wird als Befehl über unser Nervensystem an Muskeln und Organe gesandt. Wenn dieses – für das Leben so zentrale – System erkrankt, macht das die Patienten, und allzu oft auch die behandelnden Ärzte, hilf- und ratlos. Die Rede ist von den seltenen Krankheiten Guillain Barré Syndrom (GBS) und der Chronisch Inflammatorischen Demyelisierenden Neuropathie (CIDP).  Weiterlesen

Die Gesetzliche Rentenversicherung

PD 2_12_Leitthema

Letzter Teil einer dreiteiligen Serie über das deutsche Sozialversicherungssystem.

Das Alter ist ein Risiko – so jedenfalls ist es zu verstehen, dass man sich gegen seine Auswirkungen absichert. Für lange Zeit war die Zahl der Kinder ein wichtiger Faktor. Wer viele Kinder hatte, war im Alter abgesichert. In einer gewissen Weise hat sich daran trotz Riesterrente und gesetzlicher Rentenversicherung nichts geändert. Was früher für den Einzelnen galt, gilt heute für die Gesellschaft als Ganzes. Mit diesem Artikel über die Rentenversicherung endet unsere dreiteilige Serie über das deutsche Sozialversicherungssystem.  Weiterlesen

Die soziale Pflegeversicherung

Teil 2 einer dreiteiligen Serie über das deutsche Sozialversicherungssystem

Rentnerin

Die Pflege war ursprünglich eine natürliche Fürsorge innerhalb der Familie oder Gruppe. Der Arzt und Autor Klaus Dörner geht sogar davon aus, dass die Hilfs- und Pflegebedürftigkeit schwacher Individuen wie Kinder, Kranke und Alte der eigentliche Grund für das Entstehen und Zusammenhalten von menschlichen Gesellschaften war. Bereits die Neandertaler pflegten; bei Ausgrabungen hat man Skelette mit verheilten Brüchen gefunden, die so schwer waren, dass die Betroffenen nur mit Unterstützung ihrer Gruppe überleben konnten.  Weiterlesen

Wie gesund ist die Gesetzliche Krankenversicherung?

Teil1 einer dreiteiligen Serie über das deutsche Sozialversicherungssystem.

PF_2_11_Leitthema

Die Gesetzliche Krankenversicherung ist Deutschlands älteste noch in Kraft stehende Sozialversicherung. Sie geht auf eine Initiative Otto von Bismarcks zurück, der sie 1883 per Gesetz einführte. Sie galt zunächst nur für Arbeiter mit geringem Einkommen. 1911 wurde sie um das Versicherungsgesetz für Angestellte erweitert. Bismarcks Absicht war nicht sozial, sondern politisch. Seine politischen Ziele, die Eindämmung der Sozialdemokratie und die Schwächung der Parteien, erreichte er nicht. Doch bescherte er uns eine solidarische Versicherung, die bis heute Bestand hat. Die gesetzliche Krankenversicherung ist in ihrer langen Geschichte immer wieder reformiert und den Erfordernissen angepasst worden. Ihre schwierigste Herausforderung aber steht ihr noch bevor: die gesellschaftliche Veränderung durch den demografischen Wandel.

Weiterlesen

Im Schatten der Kinderlähmung – das Post-Polio-Syndrom

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Eiserne Lunge

Vor 40-50 Jahren wütete die Kinderlähmung letztmalig in großen Epidemien in Europa und in den USA. Allein in Deutschland rechnet man damit, dass etwa 1,2 Millionen Menschen Kontakt mit dem Virus hatten. Bei den meisten Kindern verging und heilte die Krankheit scheinbar ohne weitere Schäden aus. Bis zu einem Prozent der Erkrankten entwickelte die typischen Lähmungssymptome. Bei vielen Gelähmten blieben dauerhafte Schäden zurück, andere erholen sich innerhalb eines Jahres scheinbar vollständig. Doch heute leiden Tausende an den Spätfolgen.

Weiterlesen

Kuren und Baden – einst und jetzt

blue shower 3

Gebadet hat der Mensch wohl schon in grauer Vorzeit. Er genoss das Eintauchen ins Nass, wo es sich anbot: in Quellen, Flüssen, Seen und in warmen Meeren. Doch nicht nur wir Menschen baden gerne. Auch viele Landtiere tummeln sich gerne im Wasser – sei es zum Reinigen, zum Erfrischen oder um Wunden zu kühlen. In Japan baden frei lebende Bergaffen in den kalten Wintermonaten regelmäßig in den heißen Quellen des Jigokudani (Höllental) in der Provinz Nagano.  Weiterlesen

Verhinderungspflege – wenn pflegende Familienmitglieder ausfallen

Immer noch werden mehr als 70 Prozent aller Pflegebedürftigen in Deutschland zu Hause versorgt, die Mehrzahl von ihnen allein durch Angehörige. Darunter sind viele Eheleute, Lebenspartner, Kinder und Schwiegerkinder, die eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung leisten. Die Pflegebedürftigen sind auf dieser Versorgung zwingend angewiesen. Doch was wird, wenn die pflegenden Angehörigen ausfallen, etwa wegen einer Erkrankung?

Weiterlesen

„Wenn es mir gut geht, kann ich gut pflegen“ – Interview mit Toll24 Pflegepartnerin Katrin Buske

Pflegepartnerin Frau Karin Buske gewann bei einer Toll24-Verlosung für Pflegepartner/innen ein Wellness-Wochenende in Bad Liebenzell. Dabei besuchte sie auch die Niederlassung Stuttgart. Bei der Gelegenheit führte sie ein kurzes Gespräch mit Pflegefreund-Redakteur Harald Spies und verriet ihr Geheimnis, wie sie sich entspannt.

Weiterlesen